Mr-Eigenstrom - Projekt #1

 

D0HHH aus dem Internet
d0hhh.ramoip.de:10093 UDP
Conversbetrieb - CONV 0

Telegram - Convers

Projekt

 

Vorwort:

Ich möchte normalerweise nicht viele Worte verlieren, da die Zeit eh schon knapp ist!

Knapp wofür? Nun, unsere Bundesregierung glaubt immer noch zu wissen, was richtig und was falsch ist! Sie denken, mit dem GEG (Gebäudeenergiegesetz) alles richtigzumachen. Was unsere Politiker uns aber nicht sagen, wo der ganze Strom herkommen soll! Sie denken, dass wir ein Teil der Energie, durch Dämmung einsparen! Was sie uns aber verschweigen ist, dass wir wieder ein Teil aus Frankreich exportieren werden, wenn sie das Wärmepumpengesetz durch den Bundestag bringen und den Rest kommt aus unseren Kohlen und Gaskraftwerke leisten müssen, was dann zu Folge haben wird, dass die Preise für Strom und Gas wieder in die Höhe schießen werden und wir wohl dann auch keine Strom-Gas-Preisbremse haben werden. Die Energie in Form von Strom und Wärme ist für uns unverzichtbar geworden und entwickelt sich zu einem Luxusartikel, den sich dann bald keiner mehr leisten werden kann.

Am 29.08.2022 wurde der Höchstpreis von 86.6 Cent für die Kilowattstunde gemessen

 

Wie man auf der Grafik sieht, wurde Ende August ein Strompreis von fast 90 Cent registriert. Eine Vermutung ist, dass Brüssel ja schon mit der Bremse um die Ecke kommt und man muss ja schnell sehen, dass man noch dem Menschen das Geld aus der Tasche zieht! (Artikel: Welt vom 29.08.22) Nach der Ankündigung und Umsetzung ist zumindest auf dem Strommarkt Bewegung auf dem Markt zu sehen. Wie man auf der 2ten Börsengrafik sehen kann, ist der Strompreis nur selten über die 20 Cent Marke gegangen, was dann die Strompreisbremse im Grunde überflüssig macht!

Eine Vermutung wird es sein, dessen bin ich mir auch so ziemlich sicher, dass man darauf wartet, dass die Strompreisbremse aufgehoben wird, was dann zur Folge haben wird, dass die Strompreise wieder sehr stark steigen wird. An der Stelle möchte ich mich entschuldigen, aber ich habe in den letzten 15 Jahren eines massivst zu spüren bekommen von unseren Politikdarstellern!

"Der Anfang jeder Katastrophe ist eine beschissene Vermutung."

Von daher möchte ich gegen wirken, aber nicht so, wie es momentan läuft! Die sogenannte "Letzte Generation" macht so viel wie Fridays for Future, keinen Sinn, sich darüber noch aufzuregen, es ist verschwendete Lebenszeit und kostet dem Steuerzahler mehr Geld als dass es etwas bringt! Deswegen ist es mein Ansatz selber was zu machen, und zwar so das jeder davon was hat. Das liegt daran, dass mich eine Situation immer noch prägt, welche im Jahr April 2014 in Kathmandu herrschte. Seit dem suche ich nach Lösungen, die es möglich machen, wovon beide Seiten profitieren! Zum einen der Kunde, der den Nutzen hat, zum andere ich als Verkäufer der sich darüber freut!

Es geht darum, Energie zu speichern und dann zu nutzen, wenn sie gebraucht wird.

Um das gezielt umzusetzen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, welche schon im Einsatz sind und erfolgreich getestet wird. Ein Beispiel wie es grade läuft, Haus, 4Personen, Jahresverbrauch rund 6500 kWh, hat derzeit nicht mal 1/6 verbraucht! Dies war auch nur möglich, den benötigten Strom erst dann zu verbrauchen, wenn er auch gebraucht wurde. Sollte sich an der Stelle jemand fragen, kann man sowas auch für eine Mietwohnung machen? Lautet meine Antwort "JA". Es ist zwar nicht ganz einfach, aber es ist definitiv machbar.

Dieser Screenshot sind am 14.07.2023 gemacht worden und zeigt eine Leistung von 3.8 KW Solarproduktion bei einem Hausverbrauch von 1.4 KW. Die 2.4 KW werden vergütet. Die 3 Wechselrichter (Nacht1-3) sind für die Nulleinspeisung tätig, sie liefern nur soviel Strom wie über Nacht gebraucht wird. Über den Tag liefert eine 7 KW/p Anlage Volleinspeisung mit Selbstnutzung. Natürlich ist das in einer Mietwohnung nicht so in der Größe möglich, aber es zeigt, dass man gezielt seine Verbraucher bis zu einer bestimmten Leistung vom Netz nehmen kann.

So, jetzt wird es schwierig!

Sponsor / Investor

Ich habe nie nach Geld gefragt, aber um die Menschen zu unterstützen, die Energie einsparen möchten, brauch man natürlich diese Mittel. Wie viel braucht man? Diese Frage stellt man sich immer später. Ich stelle sie nicht, denn es geht hier nicht um mich, sondern um die Sache. Hier stellt sich die Frage, wie bekomme ich das hin, dem Nutzer das bestmögliche anzubieten? Hier ist nicht nur das Handwerkliche, sondern auch der Kopf gefragt! Es geht heute nicht mehr darum, wer hat die meiste Leistung auf dem Dach und bekommt dafür Geld! Heute wird das Geld durch die nicht verbrauchte Kilowattstunde aus dem Netz gemacht. Bei den heutigen Strompreisen muss man ca. das Verhältnis 5-7:1 rechnen, 5-7 kWh einspeisen, um 1 kWh kostengünstig zu beziehen! Wie ist das, wenn man nichts einspeist und die kWh aus dem Akku bezieht? Um sowas in der Masse zu bauen, dafür suche ich Sponsoren und Investoren! Ich habe vor, das alles zu reinvestieren, um mich breit mit allem aufzustellen.

Sowas gibt es doch zu Kaufen, würden sich einige jetzt denken! Das ist so nicht ganz richtig, es gibt sogenannte Powerstationen oder Powerpacks, aber keine, die gezielt Stromkosten einsparen können.

Wer kann Investor oder Sponsor werden?

Das kann jeder werden, der an die Sache, an mich und an die Idee glaubt, dass ich das auch schaffe! Ich sage es hier noch mal ausdrücklich, das ist wichtig, mir geht es hier nicht um mich als Person, sondern um die Sache im Allgemeinen! Es ist mein Ziel den Marionetten aus Berlin zu zeigen, wie einfach es geht Energie zu sparen und ihnen zu zeigen, dass die Wissenschaft, die Physik nicht überlisten kann. Wir haben in Deutschland dann ein Problem, das nur die Netzbetreiber angehen können, das ist die Standardlastkurve!

Diese Standardlastkurve oder auch Standardlastprofil zeigt das Profil an, wie sich der Strom im Haus verbrauchen könnte. Danach wird auch berechnet, wie viel Energie im Haus verbraucht wird. Ein Balkonmodul verändert das Lastprofil gering, eine größere Anlage hingegen verändert das Profil enorm.
Das Problem hierbei ist, dass in der letzten Verteil ebene, das ist die Ebene bevor der Strom zu ins Haus kommt, keine Messeinrichtungen sind (Soweit mein letzter Stand). Das ist der Grund, warum die Bundesregierung auch Druck macht, dass wir die Smart Meter bekommen sollen. Diese Smart Meter sollten schon vor Jahren alle installiert worden sein, aber dann gab es Probleme mit dem Handling (Taschenlampe etc.). In neuen Siedlungen werden schon Kompaktstationen aufgebaut, die eine Messstelle haben, um vor Ort die Leistung auf der primären Seite zu messen.

Meine Produkte!

Meine Produkte gehen im Grunde von bis, könnte man sagen. Ich möchte nicht zu viel darüber erzählen.
Einzelne Fragen kann ich ggf. beantworten. Ziel ist es, dass jeder soviel Strom für sich selber erzeugen kann und diese dann auch zu Hause verbraucht!
Diese Produkte sollen auch vermeiden, dass nicht der Strom verschenkt wird, sondern gezielt verbraucht wird.

Ich möchte einen Baukasten zusammenstellen, der es ermöglicht, dass jeder, ich meine auch die Menschen mit 2 linken Händen, wie man es so schön sagt, in der Lage ist es auch selber zu erweitern oder in standzuhalten.

Abschließende Worte

Mein Portfolio ist groß, was ich mir zumute und auch zumuten kann. Ich möchte einiges für die Menschen bewegen und nicht für mich! Was mein Portfolio angeht, ist vieles in Planung, worauf man sich freuen kann. Ich bin mir auch dessen bewusst, dass man keinen Menschen mehr trauen kann und da stimme ich auch jedem zu. Selbst ich bin in vielen Punkten sehr skeptisch, aber ich spiele lieber mit offenen Karten als mit einer Lüge und einem schlechten Gewissen durchs Leben zu gehen.

Seit einiger Zeit, habe ich einen Leitsatz, ich weiß nicht mal, ob es den eigentlich gibt, er war einfach da!

Wer nichts macht, wird verlieren!

Wer hofft, dass andere machen, hat bereits verloren!

Ich bin mir sicher, dass die eine oder andere Frage da sein wird, die ich hier nicht beschrieben habe! Ich habe es bewusst getan, um meine Ideen nicht an die Große Glocke zu hängen. Ein wenig Betriebsgeheimnis muss ich an der Stelle wahren.

Ich kann erstmal nur bis hierher danke sagen, dass sie sich die Zeit genommen haben, dies zu lesen.
Sollten sie Fragen haben, nutzen sie das Kontaktformular mit dem Stichpunkt "Allgemeine Frage"

Ich verbleibe mit freundlichem Gruß

 

 

Zeitmesser

Visitorcounter

Heute 28

Gestern 29

Woche 100

Monat 583

Insgesamt 11241